UnserE Historie

- Die Erfolgsgeschichte unserer Maschinen und Anlagen von 1995 bis heute -


1995

Gründungsjahr des Unternehmens Unterschütz Sondermaschinenbau GmbH

Unternehmensgründung in Hettstedt, einer Stadt im östlichen Harzvorland im Landkreis Mansfeld-Südharz, Sachsen-Anhalt.

Die beiden Unternehmer Dipl.- Ing. Uwe Philipp Unterschütz und Wolfgang Jopp gründeten erfolgreich Unterschütz Sondermaschinenbau GmbH.

 


1997

Werkshalle & Bürogebäude

Nach einer erfolgreichen Unternehmensgründung wurde innerhalb von zwei Jahren eine erste Werkhalle am Standort Hettstedt eröffnet und mit dieser ebenfalls ein kompletter Bürotrakt.

 


2008

Erweiterung der Produktionshallen

Auf dem Gelände der Unterschütz Sondermaschinenbau GmbH entstanden aufgrund von Modernisierungen neue Werkshallen für erweiterte Produktionsmöglichkeiten.

Nun war es möglich komplette System in Betrieb zu nehmen und zu testen. 


2009

Zweites ökonomisches Standbein

Mit der Anschaffung eines neuen CO2-Flachbettlasers und dem Beginn des Laserschneidens von Blechen in den hauseigenen Produktionshallen, bot sich für Kunden ab diesem Zeitpunkt, ein erweitertes Leistungsspektrum. 

 


2015

Die dritte Dimension

Auch im Jahr 2015 gab es eine erneute Anschaffung von Technologie im Bereich Rohlaserschneiden für Rohre und Profile. Diese Schneidanlage ersetzte zukünftig, viel manuelle Prozesse, zugunsten schneller Kundenwünsche.

 


2016

Strom sparen und schnelleres Schneiden

Durch zusätzliche Anfragen im Blechbereich sowohl von externen Kunden als auch dem eigenen Maschinenbaubereich, wurde 2016 in eine moderne Faserlaser-Schneidemaschine für eine effizientere und optimierte Fertigung, investiert.


2017

Raum für weiteres Wachstum

Nach über zehn Jahre wuchs die Firma mit einem weiteren Standort in Sangerhausen. Einer Kreisstadt des Landkreises Mansfeld-Südharz im Land Sachsen-Anhalt. Sie liegt im Südwesten von Sachsen-Anhalt. Die Firmengründung, mit dem Spezialgebiet Profil- und Blechlasern, wurde durchgeführt von Uwe und Philipp Unterschütz.

Hier hatte man endlich genug Platz für eine besondere kundenorientiertere Organisation der Aufträge und Logistik.


2019

Neue Möglichkeiten

Innerhalb von zwei Jahren verlagerte Unterschütz die Produktion vom Standort in Hettstedt zum neuen Standort nach Sangerhausen, woraus sich neue Möglichkeiten für einen intern verbesserten Arbeitsprozess ergaben. 


2020

Erweiterung unseres Leistungsspektrums - Drehen, Fräsen

Wir bieten 2020 noch mehr technische Möglichkeiten und zusätzlich jahrelanges Wissen standort-übergreifend.

Leistungsorientiert bis in die kleinsten Bauteile, sind wir  auf Ihre Wünsche vorbereitet im CNC Bereich.